Bronze Look

11 Jan 2016 Mascha Foto n Design In Photoshop, Tipps

 

Auch an kühlen Wintertagen wie heute, wollen wir unserem Model manchmal eine warme, gebräunte Bronze-Haut verpassen. Doch wie stellen wir das an? Schicken wir unser Model einfach ein paar Mal ins Solarium? Oder bemalen wir es einfach von oben bis unten mit dünklerem Make Up? – Nein, Photoshop muss her und es ist gar nicht so schwer!

Natürlich ist jedes Bild von den Farb- und Helligkeitswerten anders und meine Einstellungen können nicht eins zu eins übernommen werden. Auch das Ergebnis passt mal wärmer und mal kühler. Ich zeige euch nur einen von vielen Wegen, wie ihr mit euren individuellen Einstellungen zu einem Bronze-Look kommt.

Um diesen strahlenden Look zu kreieren, können wir nicht einfach eine Farbe drüber klatschen und mit einem tollen Ergebnis rechnen – wir müssen die Haut erst auf die „Sonnenstrahlen“ vorbereiten.

Vorbereitung – Hautretusche!

Zuerst müssen wir natürlich eine makellose Haut kreieren. Unreinheiten und Flecken entfernen – vor allem aber müssen Farbunterschiede beseitigt werden. Eine gerötete Nase, ein rötlicher Rand um die Stirn,… sollte im Vorhinein angepasst werden. Dazu können wir einfach eine grobe Auswahl um den rötlicheren Bereich erstellen – die Kante der Auswahl weichzeichnen – und in der Selektiven Farbkorrektur (Modus Rot) den Magenta-Regler etwas nach links ziehen.
Mehr zur Hautretusche…

Vorbereitung – Dodge and Burn!
Kein Strahlen ohne Dodge and Burn. Der Bronze-Look schimmert! Ich rede nicht von Glanzflecken auf der Stirn oder fettiger Haut, sondern vom plastischem Lichter setzten durch den Abwedler und Nachbelichter. Um dem Bronze-Look näher zu kommen sollten wir etwas mehr gezielten D&B Kontrast erzeugen und die Haut dadurch zum Strahlen bringen. Außerdem sollte die Haut hier noch gleichmäßige Helligkeitswerte bekommen. Das bedeutet die „Helligkeitsflecken“ mit Dodge and Burn ausbessern! Aber Achtung! Hier müssen wir besonders gut aufpassen, dass wir die Haut nicht Fleckig machen!
Mehr zu Dodge and Burn…

Bronze Look!

Selektive Farbkorrektur

BronzeLookTut1

Mit der Selektiven Farbkorrektur können wir die Hautfarbe in den Gelb- und Rottönen verändern. Hier macht das Häkchen bei “Absolut” viel aus – es sollte zuerst aktiviert werden! Dadurch können wir einen gleichmäßigeren und bräunlicheren Look erzielen. Die Einstellungen sollten hier individuell auf das eigene Bild angepasst werden.
Wer jetzt (so wie ich) ein Bild hat, bei dem keine weiteren gelblichen und rötlichen Töne vorhanden sind, der muss auch keine Ebenenmaske für die Haut erstellen – ansonsten sollten alle anderen Bereiche ausmaskiert werden, damit man diese nicht mit färbt.
Wenn dir der Look jetzt zu stark ist, aber der Farbton passt – kannst du die Deckkraft der Einstellungsebene auch ein weinig reduzieren.

Farbkreis

Gut zu wissen: Einfach wird das Arbeiten mit der Selektiven Farbkorrektur, wenn man weiß welche Farben sich im Farbkreis gegenüberliegen. Wenn wir also Cyan aus den Rottönen rausnehmen, werden unsere Rottöne rötlicher – Wenn wir Cyan hinzufügen, wirken wir auch gegen die Rottöne. Genauso verhält sich Gelb zu Blau und Magenta zu Grün.

 

Tonwertkorrektur

BronzeLookTut2

Bei diesem Schritt müssen wir unsere Haut zuerst markieren. Wichtig ist hierbei, dass wir auch die Lippen und Augen ausmaskieren – diese wollen wir nicht verändern. Wenn wir nun unsere Auswahl erstellt haben, können wir einfach auf das Tonwertkorrektur-Symbol klicken und erhalten direkt eine Ebenenmaske mit unserer Auswahl.

Mit der Tonwertkorrektur im RGB-Modus können wir die Haut – mit dem mittlerem Regler – noch etwas abdunkeln. Dadurch scheint sie noch etwas gebräunter. Zusätzlich habe ich noch ein paar Lichter verstärkt (rechter Regler), damit ich mehr Kontrast bekomme und die Haut nicht ganz so dunkel und matt wirkt. Auch hier müssen die Einstellungen selbst und passend zum eigenen Bild gewählt werden.

 

Fotofilter

BronzeLookTut3

Wenn wir eine neue Korrekturebene erstellen und dieselbe Ebenenmaske benutzen wollen, können wir einfach mit gedrückter ALT-Taste die gewünschte/alte Ebenenmaske aufnehmen und auf die neue/leere Ebenenmaske ziehen – dann ALT loslassen. Nun haben wir dieselbe Ebenenmaske auf unserer neuen Korrekturebene.

Mit dem Fotofilter können wir die Haut-Farbtöne noch etwas vereinheitlichen und färben. Ich habe hier – auf etwa 50% – ein dunkles Gold verwendet. Unbedingt zu beachten ist, dass das Feld „Luminanz erhalten“ aktiviert ist.

 

Farbbalance

BronzeLookTut4

Zur Feinabstimmung habe ich noch eine Farbbalance erstellt, um die restlichen allgemeinen Kleinigkeiten zwischen Rot/Cyan und Blau/Gelb auszubessern und an meinen Geschmack anzupassen.

 

 

Kontrast

BronzeLookTut5

Als letzten Schritt habe ich der Haut noch durch eine Schwarz/Weiß Ebene etwas mehr Kontrast gegeben. Die Ebene sollte auf den Modus „Weiches Licht“ gestellt und in der Deckkraft verringert werden. Ich habe hier etwas um die 20% gewählt. Bei diesem Vorgang kann man auch nochmal in den Rottönen spielen und die Haut dadurch etwas abdunkeln oder aufhellen.

 

 


Das ist mein Bronze Ergebnis:

BronzeLookTut6

 

 


Jetzt noch ein Farb-Look für das gesamte Bild und fertig ist der Bronze Look!

BronzeLook1

 

Diese Beiträge könnten dich auch Interessieren:

AktionFrequenztrennung

Aktion Frequenztrennung

Dodge-and-burn

Dodge and Burn

PhotoshopVSillustratorVSindesign

Photoshop vs Illustrator vs InDesign

 

Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.